Wissenschaft / Forschung

Baden-Württemberg verfügt über eine exzellente Forschungsinfrastruktur und ein differenziertes, regional dezentralisiertes und leistungsfähiges Hochschulsystem: Neun Universitäten, 23 Hochschulen für angewandte Wissenschaften, sechs pädagogische Hochschulen, acht Musik- und Kunsthochschulen, die Duale Hochschule Baden-Württemberg, Film- und Popakademie, Akademie für Darstellende Kunst sowie private und kirchliche Hochschulen. Forschung und Lehre an den Hochschulen in Baden-Württemberg haben eine exzellente Qualität und internationalen Rang. Allein vier der elf Exzellenzuniversitäten in Deutschland befinden sich in Baden-Württemberg. Die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit dieser Strukturen gilt es zu sichern.

Wir werden auch in Zukunft in kluge Köpfe investieren, Forschungsförderung für zukunftsweisende Vorhaben anbieten und Wirtschaft und Wissenschaft weiter vernetzen. Mit einer hochkarätig besetzen Hochschulstrukturkommission wollen wir Maßnahmen entwickeln zur Profilierung der einzelnen Hochschularten und der Studienstrukturen sowie für eine zukunftsfeste und aufgabengerechte Hochschulfinanzierung. Neben einer Stärkung der Grundlagenforschung werden wir vielversprechende Hightech- und Forschungsthemen frühzeitig identifizieren und ihre Entwicklung gezielt fördern. Mit international sichtbaren Leuchtturmprojekten, dem Ausbau von Forschungsprofessuren und Brückenprofessuren mit der Wirtschaft werden wir wichtige Impulse für den   Innovationsstandort Baden-Württemberg setzen. Um das Land für renommierte Spitzenforscher noch attraktiver zu machen, werden wir Flexibilisierungen und Anreize im Hochschuldienstrecht verankern. Eine moderne Hochschulpolitik muss aus unserer Sicht darin bestehen, einen klaren ordnungspolitischen Rahmen zu setzen und zugleich Tendenzen der Überregulierung und ideologischer Einschränkungen entgegenzuwirken. Wir wollen die Eigenverantwortung der Hochschulen weiter stärken – denn die Hochschulen wissen selbst am besten, was erforderlich ist, um exzellente Forschung und Lehre zu ermöglichen.

das haben wir erreicht

  • Wir haben 150 zusätzliche Medizinstudienplätze durchgesetzt, um die ärztliche Versorgung im Land flächendeckend zu sichern.
  • Mit einer neuen Landarztquote bei der Vergabe von Medizinstudienplätzen wollen wir die medizinische Versorgung in unterversorgten Regionen stärken.
  • Bei den Verhandlungen des Hochschulfinanzierungsvertrags II (HoFV II) haben wir erreicht, dass nunmehr auch HAW und DHBW finanzielle Planungssicherheit durch eine Übernahme von Programmmitteln in die Grundfinanzierung erhalten.
  • Wir haben das Mandat der Verfassten Studierendenschaft im Landeshochschulgesetz auf hochschulnahe Belange beschränkt. Das soll u.a. dazu beitragen, einen Missbrauch von Studierendenbeiträgen zu verhindern.
  • Auf unsere Initiative hin wurde eine Reform der Struktur- und Entwicklungsplanung an den
  • Hochschulen angestoßen, die für die Hochschulen einen echten Bürokratieabbau darstellt.
  • Wir haben für die erstmalige Aufnahme von Online-Wahlen in das Landeshochschulgesetz gesorgt.

das haben wir vor

  • Wir werden eine Hochschulstrukturkommission einsetzen, um Maßnahmen zur Profilierung der einzelnen Hochschularten sowie für eine zukunftsfeste und aufgabengerechte Hochschulfinanzierung zu entwickeln.
  • Im Rahmen einer High-Tech-Agenda wollen wir vielversprechende Hightech- und Forschungsthemen frühzeitig identifizieren und ihre Entwicklung gezielt fördern. Wir werden international sichtbare Leuchtturmprojekte schaffen und Forschungsprofessuren sowie Brückenprofessuren mit der Wirtschaft neu einrichten. Um im Wettbewerb um internationale Spitzenforscher noch attraktivere Bedingungen bieten zu können, werden wir Flexibilisierungen und Anreize im Hochschuldienstrecht verankern.
  • Im Rahmen der Hochschulfinanzierung wollen wir Anreize setzen für den Ausbau digitaler Lehrangebote und für eine Verbesserung der IT-Sicherheit an den Hochschulen.
  • Mit einem gezielten Investitionsprogramm wollen wir dem Bau- und Sanierungsstau an den Hochschulen begegnen.
  • Wir wollen eine echte Entbürokratisierung an den Hochschulen. Dazu gehört auch eine Reduzierung von Berichtspflichten.
  • Ideologischen Einschränkungen an den Hochschulen werden wir entgegenwirken.