Ihre

Unterstützung

zählt!

Liebe Unterstützerin, lieber Unterstützer,

Christine Baumgärtner und ich möchten gemeinsam mit Ihnen im Wahlkampf wieder Begeisterung bei den Wählerinnen und Wählern in Freiburg-West für die CDU und unsere Themen hervorrufen und mit Ihrer Unterstützung diesen Wahlkreis für die CDU zurückgewinnen! Für einen erfolgreichen Wahlkampf, insbesondere in Zeiten von Corona, möchte ich, neben Altbewährtem, neue, innovative Wege einschlagen, um analog und digital zu zeigen:

An der CDU führt kein Weg vorbei!

Hierfür bin ich auf Ihre Mithilfe angewiesen.
Durch Ihre Spende ermöglichen Sie es meinem generationenübergreifenden
Wahlkampfteam und mir, unsere
Ideen und zahlreichen geplanten Projekte und Aktionen
bis zum März 2021 aktiv umzusetzen.
Für Ihre Spende möchte ich mich bereits heute herzlich bei Ihnen bedanken! Ich freue mich auf Sie und darauf,
mit Ihnen zusammen in diesen Wahlkampf zu starten!

Herzliche Grüße

Ihr Arndt Michael

Spenden per Banküberweisung

Empfänger: CDU Kreisverband Freiburg

IBAN: DE20 6805 0101 0014 0738 03

BIC: FRSPDE66XXX

Verwendungszweck: Wahlkampfspende Dr. Arndt Michael

 

JETZT EINFACH SCANNEN UND mIT SCAN2BANKSPENDEN!

Öffnen Sie einfach Ihre Banking-App und Scannen Sie mit der Scan-2Bank-Funktion diesen QR-Code.

Sie können mich auch ganz einfach mit einem Klick per Paypal-Spende unterstützen!

Dort stehen Ihnen alle gängigen Zahlungsarten zur Verfügung. 

JETZT EINFACH MIT EINEM KLICK PER PAYPAL UNTERSTÜTZEN

Hinweise zur steuerlichen Behandlung von Spenden an die CDU

Die folgenden Erläuterungen sollen auf die geltenden gesetzlichen Regelungen hinweisen und insbesondere die Möglichkeiten der steuerlichen

Abzugsfähigkeit von Spenden für natürliche Personen und Unternehmen darstellen. Zu berücksichtigen sind hier insbesondere die

Veröffentlichungspflicht von Spenden sowie die steuerliche Absetzbarkeit von Spenden natürlicher Personen.

Spenden von natürlichen Personen können bis zu 3.300 € pro Person im Jahr steuerlich geltend gemacht werden, bei zusammen veranlagten
Ehegatten werden bis zu 6.600 € steuerlich berücksichtigt. Davon sind bis zu 1.650 € bzw. 3.300 € bei zusammen veranlagten Ehegatten nach
§ 34g Einkommen- steuergesetz (EStG) absetzbar. Nach dieser Vorschrift wird die Hälfte dieses Betrages von der Steuerschuld abgezogen.
Weitere 1.650 € bzw. 3.300 € bei zusammen veranlagten Ehegatten können nach § 10b EStG als Sonderausgaben geltend gemacht werden.
Dadurch reduziert sich der Betrag der Einkommenssteuer in Höhe des individuellen Steuersatzes.

Spenden von Unternehmen sind nach dem PartG grundsätzlich weiterhin in der Höhe uneingeschränkt möglich. Unternehmen in der Rechtsform
einer juristischen Person (z. B. AG, GmbH, KGaA) können ihre Spende als Unter- nehmensspende allerdings nicht steuerlich geltend machen.
Gleiches gilt für Unternehmen, die als Personengesellschaften (z. B. OHG, KG, GmbH & Co.KG) geführt werden. Allerdings können diese Spenden
anteilig über die einzelnen Gesellschafter, soweit sie natürliche Personen sind, bei deren Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden.

Spenden, Mandatsträgerabgaben und Mitgliedsbeiträge an die CDU, deren Gesamtwert in einem Kalenderjahr 10.000 € übersteigt, werden unter
Angabe des Namens und der Anschrift sowie der Gesamthöhe im Rechenschaftsbericht veröffentlicht. Alle Einzelspenden und Mandatsträgerabgaben
eines Zuwenders werden dabei zusammengerechnet. Spenden, die im Einzelfall die Höhe von 50.000 € übersteigen, sind dem Präsidenten
des Deutschen Bundestages unverzüglich anzuzeigen. Dieser veröffentlicht die Spende zeitnah als Bundestagsdrucksache.